Schönheitsoperationen im Ausland

Schönheit FrauKein Mensch hat die Gabe, all seine körperlichen Makel allein durch Sport und Ernährung zu beseitigen. Eine Tatsache, die bei nicht Wenigen Minderwertigkeitsgefühle auslöst. Die letzte Chance zur Besserung scheint dann in der Schönheits-Operation zu liegen. In Deutschland genügen die Standards und das Fachpersonal schließlich höchsten Ansprüchen. Doch die deutsche Schönheits-Chirurgie hat auch ihren Preis. Damit fällt der Blick auf Schönheitsoperationen im Ausland. Diese haben viele Vorteile, doch einiges ist zu beachten.

An erste Stelle muss natürlich die Frage nach der fachlichen Kompetenz kommen, weshalb es sich empfiehlt auf europäische Länder zurückzugreifen. Aber gerade auch die Kliniken selbst sollten vertrauenswürdig sein. Ein Indiz für Unprofessionalität ist das Angebot sehr vieler verschiedener Behandlungsmethoden. Seriöse Kliniken spezialisieren sich. Und so sollte das spätere Beratungsgespräch auch von einem Facharzt vollzogen werden. Hier muss der Patient selbst nachfragen, da die Aufklärungspflicht bei Schönheitsoperationen im Ausland häufig wesentlich schmaler ausfällt, als in Deutschland. Hier schließt sich das Thema Versicherung und Schadensersatz an. Die Möglichkeit einer Versicherung und von Schadenersatz ist nicht immer gegeben. Auch hier muss die Gesetzeslage des jeweiligen Landes recherchiert werden.

Und last but not least müssen OP- und Reisekosten miteinander verrechnet werden, um festzustellen, ob die Ersparnisse nicht für das Hotel ausgegeben werden. Auch nach einer Schönheits-OP bedarf es einer Nachversorgung von bis zu drei Wochen. In vielen Fällen kann diese aber auch nach Deutschland versetzt werden. Die Nachsorgekosten sind in Deutschland nicht bedeutend höher, als in anderen Ländern. Bei Beachtung dieser Punkte, können Schönheitsoperationen im Ausland aber dennoch sicher und zugleich Kosten sparend sein.

Suchworte: Schönheitsoperationen im Ausland